Archiv

Ein Kuss sagt mehr als tausend Worte

also...

da einige mich gebeten haben wieder zu bloggen werde ich mich nun jetz den Bitten beugen und euch mit weiteren Texten aus meiner Feder(oder Tastatur) beglücken.

Ich werde mit meinem momentanen seelischen Zustand beginnen:

Es geht mir gut!!

Es geht mir nicht nur gut, es geht mir ausgezeichnet.

Heute sind wir einen Monat zusammen und ich bin einfach nur glücklich.

Ich war gestern bei ihr und wir haben lange geredet über uns, ihre Familie, Claudias BD und einfach alles die zweite Hälfte haben wir auch geredet, aber auf eine komplett andere Art und Weise.

Manchmal sagt ein Kuss, ein Blick mehr als Milliarden Worte.

Dann bin ich nach Hause gefahren und habe mich noch mit Sülzi getroffen, weil er unbedingt wen zum Reden brauchte.

Dann fuhr Sülze nach Hause.

Und ich legte mich ins Bett, aber ich konnte nicht schlafen.

Der Regen klopfte leise an mein Fenster und rief nach mir.

Diesem Ruf konnte ich nicht lange wiederstehen.

Ich stand um fünf nach Elf wieder auf und ging nach unten.

Nur im Boxershorts stand ich also auf unserer Terrasse und ließ mir den Regen auf den Körper prasseln.

Es war einfach ein irres Gefühl.

Sowas ist unbeschreiblich.

Nun gut ich ging also endlich schlafen.

um 4:15 hörte ich einen irren Krach vor meinem Fenster, ich wunderte mich und sprang auf. Die Realschülerfeierten ihren Abschluss und zogen durch die Gassen.

naja ich ging hinunter weil ich ein starkes Hungergefühl verspührte.

Da der Kühlschrank nichts vernünftiges hergab entschied ich mich für eine Tupperdose, die einige Kekse beinhaltete.

Dies tat sie wenige Minuten später nicht mehr.

ein wenig gestärkt verlies ich die Küche und legte mich wiede schlafen, bis mich um 5:45 mein Wecker wieder aus dem kurzen Schlaf riss.

ich drehte mich um aber nach wenigen Minuten erschien meine schwester bei mir und meinte mich wecken zu müssen.

nachdem ich ihr und meiner mutter erklärt hatte, ich müsse zur zweiten waren sie schon nicht mehr ganz so lästig.

UNd so konnte ich in aller Ruhe aufstehen, duschen, meine Matheberichtigung machen und dann zur Schule fahren.

 

Damit werde ich nun schließen.

mit freundlichen Grüßen Euer Elch

 

3 Kommentare 2.7.07 16:10, kommentieren